FLEX

Allgemeine Merkmale
Kennzeichnend wie für alle BAHMÜLLER Baureihen verfügt auch die FLEX über sämtliche Ausbauoptionen zwischen Innenschleifen, kombiniertem Schleifen und Außenschleifen. Besonders innovativ und nutzbringend ist der Einsatz eines Roboters innerhalb des Maschinenraums.

Durch die konsequente Ausrichtung auf standardisierte Achsanordungsbeziehungen sowie ausgewählte Werkzeuganordnungen ergeben sich für eine Vielzahl von Anwendungen, kosteneffiziente und umbauflexible Lösungsansätze.

Technische Daten

  • Innenschleifen
    Schleiflänge Bohrung / Innendurchmesser: max. 60mm / 40mm
  • Außenschleifen
    Schleiflänge / Durchmesser: max. 200mm / 20mm
  • Spitzenhöhe (min. / max., incl. Aufstellelemente): 1174mm
  • Aufstellfläche: 7,5m² (mit Peripheriegeräten, ohne KSS-Anlage)
  • Gewicht: ca. 5.000 kg (ohne Schaltschrank und Aggregate)
  • Kreuzschlitten

    • max. nutzbarer Schlittenweg X: 620mm
    • max. nutzbarer Schlittenweg Z: 250mm
    • max. Achsgeschwindigkeit: 30m/min
    • kleinstes Schrittinkrement: 0,0001mm
    • kleinster programmierbarer Schritt: 0,0001mm

  • Außenschleifspindel (frequenzgeregelt) mit Direktantrieb

    • Schleifscheiben-Durchmesser: max. 610mm

      • Bohrung min. / max.: 127 / 203,2mm
      • Breite max.: 100mm

    • Antriebsleistung max.: 12,6 KW
    • Scheibenumfangsgeschwindigkeit: max. 150 m/s

  • Innenschleifspindel (frequenzgeregelt)
    • max. 4 Innenschleifspindeln
    • Antriebleistung 0,7 - 18kW
    • Drehzahl 21.000 - 200.000 1/Min.
  • Werkstückspindelstock (wälzgelagert)
    • Antriebsleistung max. 6,6 kW
    • Drehzahlen, stufenlos: 0 - 6000 1/min
    • Aufnahmekonus: MK4
    • Belastung zwischen Spitzen: max. 50 daN (500N)
    • Belastung fliegend: max. 4.000 Ncm
  • Werkstückspindelstock (hydrostatisch) Direktantrieb
    • Antriebsleistung: max. 6,77 kW
    • Drehzahlen, stufenlos: 0 - 6000  1/min
    • Aufnahmekonus: MK4
    • Belastung zwischen Spitzen: max. 50 daN (500N)
    • Belastung fliegend: max. 4.000 Ncm
  • Reitstock 
    • Aufnahmekonus: MK3
    • Pinolenweg: 30mm
    • Zylinderfehlerkompensation
      • mit Servomotor: <0,0002m
      • mit Piezoregelung: <0,0001mm

     

     

     

Ihre Vorteile

Erweiterter Ausbau der Standardisierung des Grundaufbaus:

  • 80% des Grundaufbaus zwischen Innenschleifen, Außenschleifen im Futter und Außenschleifen zwischen Spitzen sind identisch
  • Die Grundlage für „Re-Use“ Projekte ist dadurch gegeben

Vordefinierte und vorkonstruierte, feste Anordnungsbeziehungen bei der projektespezifischen Erweiterung des Grundaufbaus

  • deutlich verkürzte Projektdurchlaufzeiten (30%)
  • geringere Risiken durch geringere projektspezifische Anteile
  • höhere Gleichteilquote

Standardisierte interne Beladung durch Roboter

  • Verringerung individueller Engineering-Anteile im Projekt
  • Parallelisierung der Inbetriebnahme des Belade-Systems durch Simulationsmöglichkeiten
  • geringere Ausfallrisiken durch standardisierte Mechanik (Roboter)
  • Ferndiagnosefähigkeit

Optionale Integration von Sub-Systemen innerhalb der Maschine:

  • Beladung durch internen Roboter
  • Integration von bis zu zwei Systemen (Bsp. Vormessen, Nachmessen, Bürsten, kleine Paletteneinheit)
  • Vollautonome Maschine inkl. Palettenhandling mit optionaler Nachmesstation ohne externe Peripherie

Vereinfachte Umbauflexibilität

  • Gesamtstuktur der Baureihe ermöglicht umfassende Rück- und Umbauoptionen
  • Robotereinsatz zur internen Beladung ermöglicht einfaches Upgrade auf weitere Werkstückvarianten

Modulare Schnittstelle zu externen Systemen

  • Einheitliche Übergabe an externe Schienen-, Bänder-, Schüttgut- oder Paletten-Zuführungen
  • Störungsfreier Betrieb durch ausgetestete Schnittstelle
  • Einfaches Upgrade auf höher-autonome Systeme (Hochlauforientierung)